Willkommen
Die Zweibeiner
Der Kurzhaarcollie - Allgemein
Der Kurzhaarcollie - FCI Standard
Das Therapiehunde-Team
Luna
Stjerne
Lunas Galerie
Stjernes Galerie
Gemeinsame Galerie
Unser Urlaub am Königssee
Urlaub 2013, Kaunertal
Urlaub Lesachtal 2014
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
Frauchens Bastelseite
Regenbogenbrücke
Gästebuch
Linkliste
Buchtipps
Hunde Homepage
Impressum
Datenschutz



Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund

⇒ Hildegard von Bingen

          


Im Dezember 2010 war es soweit, wir haben mit Frauchen
die Prüfung zum Therapiehunde-Team erfolgreich abgeschlossen.

Nun begleiten wir sie einmal pro Woche zur Arbeit,
was ganz schön anstrengend sein kann.

Hier ein kleiner Auszug:
06.01.2011 begleiten wir Frauchen das erste Mal zur Arbeit, schade, es ist
                 glatteisfrei und nur ein Junge da.
Dafür haben wir viele lange und
                 ängstliche
Kollegen von Frauchen getroffen.
07.01.2011 waren wir noch einmal da, zum Glück sind alle Kinder gekommen.
                 Während ich (Luna) mich um
die laufenden Kinder kümmerte,
                 machte es sich Stjerne
im Bett bei einem schwerstbehinderten
                 Mädchen bequem.

10.01.2011 waren wir noch einmal bei der Arbeit und haben in Frauchens
                 Mittagspause einen Spaziergang mit zwei Kindern und der
                 Praktikantin gemacht.

           
Dann brach eine große Krankheitswelle aus und wir durften Frauchen aus
Sicherheitsgründen nicht begleiten.
25.02.2001 Endlich dürfen wir wieder mit, heute habe ich es mir auch bei
                 Mädchen im Bett bequem gemacht. Die fand das ganz toll, hat
                 die sonst zur Faust geballte Hand geöffnet und war ganz locker.
Nun haben wir wieder etwas Pause, erst habe ich mit meiner "Hitze"
angefangen und nun auch noch Stjerne. Wir fahren wieder nach Ostern mit.
03.05.2011 Heute durften wir wieder mit zu Frauchens Arbeit. ENDLICH!
                 Mittags haben wir einen Spaziergang gemacht, stellt euch vor, das
                 ängstliche Mädchen mit Migrationshintergrund hat sich sofort
                 gemeldet, als die Frage kam, wer Stjerne führen möchte. Sie hat
                 das ganz toll gemacht. Ich (Luna) war wieder bei Ole, der hat ein
                 besonderes Auge auf mich geworfen. Nachmittags haben wir erst
                 abwechselnd, dann beide bei dem schwerstbehinderten Mädchen
                 im Bett gearbeitet. Dieses Mal war die andere Körperseite dran.
                 Auch hier hat das Mädchen nach etwa 15 Minuten die zur Faust
                 geballte Hand geöffnet und wurde im Arm ganz locker.
31.05.2011 Wir waren heute wieder bei den Jugendlichen. Der Spaziergang in
                 Frauchens Pause verlief wie immer. Ole hat mich genommen und
                 Stjernes Leine gleich dem Mädchen mit Migrationshintergrund
                 gegeben. Frauchen hat aufgepasst und die Praktikantin hat das
                 schwerstbehinderte Mädchen geschoben.
                 Dieses Mädchen haben wir am Nachmittag erst einzeln und dann
                 zusammen im Bett besucht. Sie fand das ganz toll, hat viel mit
                 der Zunge geschnaltzt. Das heißt es gefällt ihr!!!
                 Danach haben wir uns ein kleines Nickerchen im Bett bei dem
                 Mädchen gegönnt. 

                                    

06.07.2011 Nun sind erst einmal Sommerferien und wir haben sechs Wochen
                 Pause, unser Frauchen muss aber noch die Ferienbetreuung für
                 1,5 Wochen arbeiten. Dann können wir zusammen Urlaub genießen.

Nach den Ferien wird Frauchen einen festen Tag für uns erarbeiten, an dem wir
in einer AG die "Hauptthemen" sind. Wird sicherlich sehr interessant werden.

Es gibt nun auch eine HP zu unserer Arbeit, ihr findet sie unter:

https://therapiehunde-duderstadt.npage.de

19.09.2011: Heute startet unsere regelmäßige Arbeit in Frauchens Arbeitsstelle.        
Juli 2016: Luna feiert am letzten Schultag ihren Abschied von der Arbeit, sie geht            in den wohlverdienten Ruhestand.