Willkommen
Die Zweibeiner
Der Kurzhaarcollie - Allgemein
Der Kurzhaarcollie - FCI Standard
Das Therapiehunde-Team
Luna
Stjerne
Lunas Galerie
Stjernes Galerie
Gemeinsame Galerie
Unser Urlaub am Königssee
Urlaub 2013, Kaunertal
Urlaub Lesachtal 2014
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
Frauchens Bastelseite
Regenbogenbrücke
Gästebuch
Linkliste
Buchtipps
Hunde Homepage
Impressum
Datenschutz



2015

01.01.2015 Neujahr So es ist geschafft, die 2beiner haben ausgeschlafen, die laute Nacht ist rum. Mittags sind wir mit Herrchen und Frauchen eine schöne große Runde spazieren gegangen, einmal um unseren Hausberg, unseren Pferdeberg.

12.01.2015 Arbeit unser erster Tag im neuen Jahr bei Frauchens Arbeit. Herrlich, endlich wieder mit den Kindern spielen und spazieren gehen. Heute hat Frauchen uns aber auch mit den Kindern fotografiert.

15.01.2015 Hundeplatz Was für ein Abend. Nachdem Frauchen ihr Auto aus der Werkstatt wieder hatte, ist sie mit uns zum Hundeplatz gefahren, aber Stjerne durfte nur Unterordnungsübungen machen, da sie eine Zerrung o.ä. hat. Aber ich durfte endlich mal wieder diffeln und meine tollen Gegenstände suchen (Feuerzeug, Kuli und Klammer). hat richtig Spass gemacht.

17.01.2015 böses Erwachen Morgens, als Frauchen uns wecken wollte, sah sie mit Schrecken, was Stjerne passiert war. Sie hatte mehrmals gebrochen und einen großen, dünnen, schwarzen und stinkenden Fleck vor die Tür gemacht. Frauchen war ganz aufgeregt, Stjerne wollte nichts fressen und als Frauchen Stjernes Po sauber machte, sah sie sogar etwas Blut austreten. Sofort rief Frauchen in Osterode bei der Tierklinik von Dr. Grammel an. Mittags ist sie mit Stjerne dorthin gefahren, ich blieb bei Herrchen. Als sie zuück kamen, hatte Frauchen eine Paste mit Mineralien, Zäpfchen, Tabletten und Röhrchen für Kotproben dabei. Stjerne wollte aber nichts futtern, nicht spielen, einfach nur liegen. Es war mir unheimlich.

18.01.2015 Morgens hatte Stjerne etwas dünnen Kotabsatz, Frauchen konnte die erste stinkende Probe nehmen. Fressen wollte unser Patient aber immer noch nicht. Mittags dann wieder etwas dünnen Absatz für eine Kotprobe. Nachmittags sind Stjerne und Frauchen dann wieder nach Osterode gefahren. Diesmal dauerte es sehr lange bis die Beiden wieder zu Hause waren. Frauchen war fix und fertig, Stjerne hatte noch eine Braunüle im linken Vorderbein, darüber ein toller gelber Verband mit Smileys. Stjerne hatte eine Infusion bekommen und Spritzen. Die Kotuntersuchung ergab, dass Blut und Eiweiß ausgeschieden wurde, keine Parasiten, Gardien oder sonst was. Die Blutuntersuchung ergab, dass der Kaliumwert viel zu niedrig war und das Blut zu wenig Flüssigkeit enthielt. Stjerne bekam nun Schonkost auf fünf Mahlzeiten verteilt.

19.01.2015 Stjerne musste nachmittags noch einmal nach Osterode, zur Kontrolle. Auch diesen Tag bekam sie eine Infusion, die Blutwerte waren wieder top, zum Glück. Nun bekam sie noch ein paar Tabletten Efex 40mg mit, die Stjerne noch nehmen muss. Es brauchte dann nur noch am Donnerstag ein Telefonat mit der Tierklinik.

22.01.2015 Das Telefonat mit Dr. Grammel erfolgte, Stjernes Verhalten und Kotabsatz wurde beschrieben. Herrchen und Frauchen holten darauf hin noch ein paar Tabletten ab, die Stjerne noch nehmen sollte und danach sollte wieder alles gut sein. Auch durfte Frauchen ab dem Wochenende so langsam wieder normales Futter untermischen und auf Normalkost umstellen.

26.01.2015 Endlich Stjerne geht es wieder gut, sie bellt, schmust und spielt wieder mit mir. Wir sind alle so glücklich. Ach ja, sie hat höchst wahrscheinlich auf das Medikament Rimifin mit dieser Überreaktion reagiert. Laut Beipackzettel ist es möglich.

01.03.2015 Kurzurlaub Herrchen und Frauchen waren seit Freitag mit uns im Harz im verschneiten Ort Hohegeiß. Ach war das herrlich, endlich mal richtig Schnee unter den Pfoten. Wir haben am Samstag auch eine ganz lange Schneewanderung gemacht, mit Abschnitten durch schönen Tiefschnee. Hinterher, die Wanderung dauerte 4 Stunden, haben Stjerne und ich lange geschlafen und geruht und sind erst abends wieder mit Frauchen raus gegangen. Wir hatten in Hohegeiß ein tolles Appartement.

02.04.2015 Tierklinik Wieder einmal sind Herrchen und Frauchen mit uns in die Tierklinik nach Osterode gefahren. Stjerne hat schon seit ein paar Tagen Dünnsch... und mich hat es gestern auch erwischt. Naja, wir wurden beide gründlich untersucht und zum Schluss wurde mir noch Blut abgenommen. Es sollte zusätzlich ein sog. Altersblutbild gemacht werden und etwas Blut wurde nach Laboklin geschickt. Herrchen und Frauchen wollten dann doch wissen, ob ich von mdr1 betroffen bin. Nasch einem Spaziergang bekamen sie die ersten wichtigen Blutwerte. Alles ok, ich bin sehr fit und gesund für mein Alter :-) Medikamente bekamen wir nur eine sog. Diätpaste, ansonsten sollten wir Schonkost bekommen bis Ostermontag. Frauchen hat gleich Geflügelfleisch und Möhren gekauft und gekocht. Dazu gab es Nudeln.

09.04.2015 Ergebnisse Heute hat die Tierklinik angerufen, meine Blutergebnisse von Laboklin sind da. Freude, ich bin mdr1 +/- und könnte bei einer OP o.ä. die Medikamente vertragen. Seit Dienstag bekommen wir auch wieder normales Futter, allerdings will Frauchen jetzt einmal pro Woche für uns Nudeln u.a. Kohlenhydrate kochen. Ist für Stjernes Darm ganz gut. Heute Abend beim Flyball hat es Stjerne geschafft über drei Hürden zu laufen, den Ball aus der Maschine zu lösen und über die drei Hürden ganz schnell zu Frauchen zu bringen. Das ganze ohne viel zu bellen. Echt KLASSE!!!!!!!!!!

14.05.2015 Urlaub Juhu wir fahren in den Urlaub nach Reit im Winkl. Aber bei Bayreuth wollte unser Auto nicht mehr anspringen. Frauchen hat lange mit dem ACE telefoniert und nach 4 Stunden konten wir endlich mit einem Leihwagen der Fa. Avis Autovermietung weiter fahren. Wir hatten einen bequemen und sehr schnellen Ford Focus Turnier. Stjerne und ich durften im Kofferraum wie gewohnt Platz nehmen und das Gepäck war auf der Rückbank. Endlich im Hotel angekommen, bezogen wir das Zimmer mit Balkon und Blick auf die Berge. Es war herrlich.

19.05.2015 Wir fahren von Reit im Winkl nach dem Frühstück Richtung Bayreuth. Unser Auto ist repariert und Herrchen und Frauchen wollen es abholen. Auf dem Rückweg mit unserem geliebten Grand Vitara ist auf der A8 eine Vollsperrung, also fahren wir hinter München von der Autobahn auf die Landstrasse. Leider können wir die Ausfahrt nicht genießen, da es den ganzen Tag ganz dolle regnet.

23.05.2015 Die Heimreise steht an, der schöne Urlaub ist zu Ende. Aber Herrchen und Frauchen haben gesagt, dass wir nächstes Jahr noch einmal dorthin fahren, sofern wir vier alle gesund bleiben. Hotel und Region sind so schön, es gibt sogar Badeseen, in die wir auch dürfen. Das müssen wir doch auch mal ausprobieren.

28.06.2015 Stjerne, das kleine "Teufelchen" ist heute 7 Jahre alt geworden. Sie hat den Tag mit mir im Garten genossen, als Leckerei gab es eine schönes fleischiges Stück Rinderbrustknochen. Zum Spielen hat sie ein gelbes Bringsel bekommen. Happy Birthday heart

01.07.2015 Heute habe ich meinen Ehrentag und feier meine 12 Jahre. Ich bin mit Stjerne im Garten und genieße das tolle Geburtstagswetter. Zum Knabbern gab es eine Leckerei mit Meeresalgen und auch ich habe ein neues Bringsel bekommen. Die sind so schön handlich, dass Frauchen die neuen Bringsel besser mit zu den Spaziergängen mitnehmen kann. Happy Birthday kiss

18.07.2015 Ausflug Frauchen macht mit uns allein einen Ausflug, wir fahren nach Bad Salzdetfurth. Dort ist das Sommerfest vom CfbrH und Frauchen hat uns angemeldet. Dort angekommen haben wir mit den anderen einen kleinen Spaziergang gemacht. Als sich Frauchen an Kaffee und Kuchen gestärkt hatte, gab es tolle kleine Spielchen mit Mensch und Hund. Wir hatten viel Spass und unsere 2beiner noch mehr, weil doch die Spiele sehr lustig waren. Frauchens Namensschwester Manuela war auch mit ihrem Mann und einem Hund da, doch den mochte Stjerne nicht, sie wollte zu vorgerückter Stunde dann doch ihre Ruhe haben und hat alle, die zu schnell an ihr vorbei sind oder ihr zu dicht kamen, angeknurrt und in die Luft geschnappt. Nachdem es dan die "Siegerehrung" gab und Frauchen viele schöne Sachen bekam (auch welche für uns), haben die 2beiner noch Salat und Gegrilltes gegessen. Danach war aufräumen und allgemeines Tschüß sagen. Es wr so schön, vielleicht passt es nächstes Jahr noch einmal. Wir hätten schon Lust dazu. Die Rückfahrt im Auto haben wir ganz verschlafen.#

03.08.2015 Urlaub So, Frauchen hat Urlaub von der bezahlten Arbeit, wie sie immer sagt. Zu Hause wirbelt sie kräftig rum, der Garten wird sauber gemacht und das Haus "auf den Kopf gestellt". Aber so richtig Urlaub ist es nicht, wir haben noch Arbeit im Tabalugahaus als Therapiehundeteam. 

21.11.2015 Luna ich habe heute einen Operationstermin. Nachdem alle Voruntersuchungen mit besten Werten ausgefallen sind, hat Frauchen für mich den Termin gemacht. Sie hat gesagt, es sei besser weil ich schon zweimal eine Pyometra hatte. So sind wir früh aufgestanden, um 5 Uhr hat uns Frauchen geweckt, ist mit uns Gassi gegangen und dann hat nur noch Stjerne etwas zu futtern bekommen. Als Herrchen und Frauchen gefrühstückt hatten sind wir 4 nach Osterode gefahren, ich hatte den Termin schon um 7.30 Uhr. Dort angekommen durften wir nach einer sehr kurzen Wartezeit in ein Behandlungszimmer. Dort bekam ich eine Braunüle in die Vorderpfote, ein Medikament und bei dem Zweiten bin ich ganz müde geworden und in den Armen von Herrchen und Frauchen eingeschlafen. Stjerne war auch dabei und hat aufgepasst. Dann weiß ich nichts mehr. Als ich später wieder wach wurde, lag ich im Aufwachraum umrahmt von Herrchen, Frauchen und Stjerne. Das war vielleicht komisch, ich wollte imme aufstehen und konnte nicht, der Kopf war so schwer und die Beine wollten auch noch nicht. Aber nach etwas über 2 Stunden konnte ich stehen und die Ärztin hat gesagt, dass wir nach Hause fahren können. Ich war noch so müde, dass ich die ganze Autofahrt verschlafen habe und zu Hause auch nur ruhte. Aber mir ging es nicht so richtig gut, also fuhren wir wieder nach Osterode, dort bekam ich eine Infusion und etwas gegen das Fieber. Als die Infusion lief, musste ich so dringend Pipi, dass ich doch glatt den hübschen Body nass gemacht habe. Frauchen hat ihn zu Hause gewaschen und trocken geföhnt. So bekam ich ihn schnell wieder an, da brauchte ich den ollen Trichter nicht. Zu Hause bekam ich nun alle 8 Stunden ein Fieberzäpfchen. Als die alle waren und das Fieber weg gab es nur noch Schmerztabletten und Antibiotika. Die Dinger haben so geschmeckt, dass ich sie wie Leckerchen genommen habe.

29.11.2015 Endlich konnte ich wieder mit allen eine ganze Runde spazieren gehen. Stolz habe ich den neuen Regenmantel getragen, den Frauchen extra für mich genäht hat.


02.12.2015 Die Fäden sind gezogen, juchu, es hat überhaupt nicht weh getan. Die Tierärztin war mit mir und der Wundheilung sehr zufrieden, ich darf auch wieder auf meinen geliebten Sessel. Frauchen hat zu Hause die Matratzen weg geräumt und sofort die Sessel aufgestellt. Endlich. Auch brauch eich nur noch zwei Tage den Body, dann bekomme ich etwas von Frauchen genähtes angezogen, damit der nackte Bauch nicht so kalt wird. Sie hat mir ein Kleidungsstück aus einer alten Sweathose genäht, in schwarz und fällt kaum auf. Viel bequemer als der Body.

06.12.2015 Ausstellung Heute waren wir mit Herrchen und Frauchen in Kassel und haben ein paar Sachen eingkauft. Herrchen und Frauchen haben sich auch mit einer Frau unterhalten, die so komische Lockenköpfe an der Leine hatte. Frauchen sagt, das sind Lakenois, seltene belgische Hütehunde. Nach einem langen Fußmarsch waren wir dann irgendwann wieder am Auto und sind nach Hause gefahren. Wir haben den restlichen Tag gechillt, war doch etwas anstrengend für mich.

Weihnachten An Heilig Abend hatten wir Besuch, die Eltern von Frauchen waren da. Es war schön gemütlich und besinnlich. So haben es die 2beiner jedenfalls genannt. Am ersten Weihnachtstag haben Stjerne und ich unsere Geschenke auspacken dürfen. Sie waren wieder in Tücher gewickelt, damit wir unsere Überraschung fanden, war ein Leckerchen mit eingewickelt. Es war für jede von uns ein toller Ball eingepackt, Frauchen sagt, wir brauchten mal wieder neue Bälle für die Therapieeinsätze, wenn die Kids mit uns spielen wollen.

Silvester Herrchen und Frauchen sind abends wieder zu Frauchens Cousin gegangen, wir durften schön zu Hause relaxen. Damit auch Stjerne ruhig bleibt, hatte Frauchen schon mittags die Rolläden herunter gelassen. Stjerne mag nämlich die bunten Lichter nicht, die nach den Raketenschüssen von oben herabfallen. Als unsere 2beiner irgendwann nachts nach Hause kamen, durften wir wieder mit ihnen im Bett kuscheln.