Willkommen
Die Zweibeiner
Der Kurzhaarcollie - Allgemein
Der Kurzhaarcollie - FCI Standard
Das Therapiehunde-Team
Luna
Stjerne
Lunas Galerie
Stjernes Galerie
Gemeinsame Galerie
Unser Urlaub am Königssee
Urlaub 2013, Kaunertal
Urlaub Lesachtal 2014
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
Frauchens Bastelseite
Regenbogenbrücke
Gästebuch
Linkliste
Buchtipps
Hunde Homepage
Impressum
Datenschutz



Unser Jahr 2014

01.01.2014 Neujahr Puh, es ist geschafft, wir haben die Böllerei und Raketen hinter uns gelassen. Herrchen und Frauchen waren bis 2.00 Uhr weg, als sie wieder kamen, ist Frauchen mit uns noch eine kleine Pipi-Runde gegangen und danach durften wir mit ins schöne große Bett. Ach was war das kuschelig. Wir vier haben lange geschlafen, bevor Frauchen morgens mit uns zu den Hühnern und Schafen gegangen ist. Als wir von der Morgenrunde zurück kamen, hatte Herrchen schon das Frühstück fetig und wir haben in aller Ruhe den Tag genossen.

13.01.2014 Arbeit Heute waren wir wieder mit Frauchen zur Arbeit, es war anstrengend, aber schön die vielen Kinder wieder zu sehen. Wir haben viele Streicheleinheiten bekommen und sind mit den Schülern, nachdem Frauchen erst einmal die Regeln wieder verdeutlicht hat, spazieren gegangen. Danach durften die Kinder uns die Geschirre ausziehen und bürsten. Herrlich, wo wir doch gerade so haaren. Spät abends zu Hause haben wir nur noch relaxt.

19.01.2014 Ausflug Heute haben Herrchen und Frauchen uns ins Auto "gepackt" und sind in den Harz gefahren. In Bennekenstein durften wir wieder aussteigen. Dort haben wir eine schöne lange Wanderung unternommen. Zum Abschkuss gab es in einem Café für unsere 2beiner Kaffee und Kuchen und die nette Wirtin hatte für uns ein feines Leckerchen, wir bekamen feines getrocknetes Fleisch. Auf der Rückfahrt haben wir im Auto relaxt und zu Hause die Seele baumeln lassen.

26.01.2014 Schnee Endlich hat es richtig geschneit, am Freitag war Frauchen mit uns schon spät nachmittags zwei Stunden im Schnee spazieren, doch heute war es noch viiiiiiiiiieeeeeeeeel besser. Wir konnten in dem Schnee so richtig toben, Stjerne hat ordentlich von der weißen Masse gefuttert (hat keinerlei Auswirkungen bei ihr) und ich habe getobt und bin gesprungen wie ein Jungspund. Frauchen hat gesagt dass heute nur mein Mantel mein wahres Alter verraten hat. Der Spaziergang war sooooooo klasse, Hauptsache der Schnee bleibt noch lange, wenn viele 2beiner auch meckern, aber unser Frauchen findet es auch toll.

02.02.2014 Schneematsch wo man nur hintritt. Ach ist das doof, ich wollte doch mit Stjerne und Frauchen noch laaaange und viel im Schnee toben, doch er veschwindet, wie grausam. Hoffentlich kommt das schöne Weiß bald wieder! Der Spaziergang heute morgen war echt nervig, aber dafür spritzt halt das Wasser und das gefällt mir ja auch, sehr zum Leidwesen von Frauchen smiley

16.02.2014 Sonntag Herrchen und Frauchen haben heute nicht viel Zeit, sie gehen zu einem Geburtstag. AAAber dafür sind bei der Spaziergangrunde vorher noch unsere neuen Safesticks dabei und die fliegen gaaaaaaanz weit und wir dürfen nach Herzenslust die Dinger fangen und apportieren. Tolle Sache, ohne Verletzungsgefahr. Wir haben sie gestern im Garten mit Frauchen schon ausprobieren dürfen, die neuen Teile yes

17.02.2014 Arbeit Heute haben wir arbeitsfrei, Frauchen fährt ohne uns zur Schule. Sie hat gesagt, sie geht mit den Kindern zum Schlittschuh laufen. Ach ist ja nicht schlimm, dann können wir das kranke Herrchen nerven und bespaßen cheeky

03.03.2014 Rosenmontag, wir dürfen wieder zu hause bleiben, in Frauchens Arbeit wird kräftig und laut gefeiert. Das gefällt uns gar nicht cheeky Aber Herrchen ist immer noch krank zu Hause und langweilt sich nur ohne uns, das ändern wir zwei gern ab heart

12.03.2014 Arbeit Heute hatten wir wieder einen Einsatz im Tabalugahaus. Dort hat eine Gruppe Jugendlicher einer schwäbischen Förderschule auf uns gewartet. Zuerst waren wir alle sehr vorsichtig, doch nachdem Frauchen ein paar wichtige Fragen beantwortet hat und einiges über uns erzählt, durften wir loslegen, erst mit einigen Tricks zum warm werden. dann ging es in den Garten zum spielen, die Zurückhaltung der Jugendlichen legte sich. Nach einem ausgiebigen Spiel wollten sie noch mit uns spazieren gehen, was Frauchen zu unserer Freude und der Freude der Jugendlichen auch angenommen hat. Wir haben einen Spaziergang durch den sog. Stadtpark (ehem. LNSgelände) und den angrenzenden Wall gemacht. Bei dem herrlichen Wetter tat das richtig gut. Jeder wollte einmel einen von uns an der Leine führen, aber ein Mädchen traute sich nicht, die hat eben nur geschaut. Zum Abschluss, nach fst zwei Stunden, wurde noch ein Gruppenfoto mit uns gemacht, d.h. die Jugendlichen und wir, Frauchen hat aufgepasst, dass wir beide schön nach vorn schauen. Anschließend hat Frauchen uns die normalen Geschirre angezogen  und hat sich mit Herrchen getroffen, wir sind noch zu viert über den Fastnachtsmarkt geschlendert, die 2beiner wollten noch arabischen Tee und Gewürze kaufen.

22.03.2014 Ausflug Heute haben Herrchen und Frauchen mit uns einen spontanen Ausflug an den Harzrand gemacht. Wir sind zur Einhornhöhle gefahren und haben dort einen ausgiebigen Spaziergang gemacht, es war schon eine kleine Wanderung durch den schönen Wald bei Scharzfeld. Unsere 2beiner haben zum Schluss gesagt, dass sie dort noch einmal mit uns hinfahren und eine größere, längere Wanderung mit uns machen wollen. Aber erst, wenn es etwas grüner und schöner ist in der Natur yes

24.03.2014 Arbeit Die Hunde-AG in Frauchens Arbeit war heute klasse, es gab reichlich Futter. Frauchen hat mit den Schülern zuerst über Futter von und für Hunde gesprochen und dann das mitgebrachte gezeigt. Manche Schüler fanden es ekelig, andere haben alles angefasst und daran gerochen. Nach der Theorie wollten alle wieder spazieren gehen. Im Anschluss, d.h. zum Abschluss durften sie uns Leckerchen geben, sogar die kleinen aufgetauten Fische. So ein Festschmaus ist echt super, aber das Thema Futter ist durch, nun kommt noch Pflege usw. dran.

31.03.2014 Arbeit Heute sind wir für drei Wochen das letzte Mal bei Frauchens Arbeit gewesen, die Kinder und wir haben Ferien, wenn Frauchen auch noch in die Ferienbetreuung muss, wir nicht. Aber trotzdem haben wir keinen Urlaub, denn in den Ferien haben wir auch im Tabalugahaus zu tun und werden dort erwartet. 

09.04.2014 Arbeit Wir hatten Premiere, das erste Mal haben wir mit hörgeschädigten Jugendlichen gearbeitet. Es war zuerst etwas anstrengend, da drei Jugendliche zusätzlich schwer körperlich behindert waren und wir zuerst mit diesen auf dem Boden liegend gearbeitet haben. Sie durften uns überall anfassen und berühren, damit sie uns kennen lernen konnten. Nach kennenlernen und kleinen Spielereien im Haus, sind wir nach draußen in den Garten gegangen. Dort durften wir mit den Bällen spielen, die Geräusche machen. ENDLICH!!!!!!!!! Wir haben auch jede unsere Lieblingsjugendlichen gefunden, mit denen wir gerne spielten. Stjerne hat mit ihrem Quietschie gern mit den Rollifahrern gespielt und ich bin gern zu den laufenden Jugendlichen gegangen, besonders gern zu einem Jungen, der meine Hilfe beim Auffinden des Balles brauchte. Nach kanpp 2 Stunden mit den Jugendlichen waren wir geschafft und haben uns von ihnen verabschiedet. Zu hause angekommen haben wir noch eine Abendrunde mit Frauchen gedreht, dann gefuttert und nur noch relaxt.

13.04.2014 Ausflug Heute ist Frauchen mit uns nach Göttingen gefahren, als wir dort ankamen warteten schon eine fremde Frau und ihre beiden bluemerle KHC auf uns. Nachdem sich Frauchen und die andere, sie heißt Cordula, begrüßt hatten, wurden wir vier abgeleint und sind schön lange spazieren gegangen. Die beiden Frauchen haben sich ganz angeregt unterhalten und wir haben eine gemütliche Runde hingelegt. Zwischendurch durften wir sogar in einen Wassergraben gehen, Füße kühlen und etwas trinken. Nach fast zwei Stunden waren wir wieder am Auto, glücklich uns hinlegen zu dürfen, die neuen Eindrücke mussten verdaut werden. Die beiden Frauchen wollen sich etwa monatlich treffen und mit uns spazieren gehen, vielleicht klappt ja uach ein gemeinsames Schwimmen. Mal sehen. Zum Abschluss haben sie Fotos von uns vieren gemacht, hier mal eines

 

05.05.2014 Arbeit Heute hatten wir wieder mit Frauchen einen sehr langen Arbeitstag. Zuerst bei Frauchens Gruppe von 8.00 bis 15.00 Uhr (natürlich mit einigen Ruhepausen) und anschließend haben wir noch in der Innenstadt auf dem Marktplatz am Aktionstag teilgenommen. Dort haben uns einige fremde große und kleine Menschen gestreichelt und Frauchen viele Fragen gestellt. Es war ein laaaaanger Tag, Frauchen war erst gegen 19.00 Uhr mit uns wieder zu Hause. Wir haben dann noch eine schöne Austoberunde gedreht, unser Fleisch bekommen und dann nur noch relax. Später sogar bei Frauchen im Bett geschlafen.

16.05.2014 Arbeit so, nun haben wir schon eine Woche Pause hinter uns, eine gute Woche steht uns noch bevor. Luna ist in der Hitze und wir bleiben in dieser Zeit brav zu Hause. Frauchen sagt, es ist für die Kinder und uns besser so. Wir freuen uns schon so, wenn wir wieder zu den Kindern dürfen, die habnen nämlich während unserer Abwesenheit leckere Kekse für uns gebacken.

22.05.2014 Arbeit Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Unsere Arbeitspause hat sich bis Pfingsten verlängert, Stjerne hat sich mit ihrer Hitze nun angeschlossen. 

25.05.2014 Achtung bei uns im hinteren Gartenteil ist was los, da laufen doch glatt vier weiße Hühner, ein Zwerghuhn und ein Hahn durch die Gegend. Frauchen hat die gefiederten Tiere gestern geholt. Naja, tagsüber haben wir nicht viel davon mitbekommen, wir sind mit Frauchen zu einem Seminar gefahren, sind aber im Auto geblieben (stand im kühlen Schatten, die Fenster waren offen und wir hatten genug Wasser), da wir beide "Brech-Durchfall" hatten. Einmal haben wir beide in Frauchens Auto gebrochen, aber sie hat alles brav weggemacht. Abends gab es dann nur die Morosche Karottensuppe.

27.05.2014 Arzt Heute mussten wir dann doch zum Doc, nach Fastentag und Karottensuppe ging es erst besser, doch dann wurde es wieder etwas schlechter. Wir bekamen ein pflanzliches Medikament mit und mussten es drei Tage lang nehmen. 

28.05.2014 Alles wieder gut, uns geht es klasse und wir könne die 2beiner wieder auf Trab halten und spielen. Das Medikament war übrigens sehr lecker, es war eine Creme die nach Vanille und Heidelbeeren schmeckte. Ach ja, die Hühner schauen wir uns jetzt täglich durch den Zaun an, eigentlich wollen wir mit Herrchen und Frauchen in den Gartenteil, doch wir dürfen nicht.

16.06.2014 Arbeit So, heute waren wir mal wieder mit Frauchen zur Arbeit, es hat riesigen Spass gemacht. Außerdem müssen wir ja für die evtl. bevorstehenden Filmaufnahmen üben. Demnächst soll in Frauchens Gruppe ein Filmteam kommen, die über ein Kind berichten wollen. Die Männer wollen auch eine Sequenz mit uns haben cheeky Mal sehen was das so wird. Wir werden berichten.

19.06.2014 Ausflug Heute sind Herrchen und Frauchen ganz lange mit uns auf der Autobahn gewesen. Frauchens Tante hat ihren 85. Geburtstag gefeiert und wir durften mit. Naja, war eine Notlösung, da alle von aus der Familie dorthin gefahren sind. Während des Essens im Hotel blieben wir brav in Herrchens Auto, schließlich haben wir dort eine schöne Decke und zwei Näpfe mit Wasser gehabt. Zwischendurch sind Frauchen und ihre Nichte mit uns spazieren gegangen. Als das Essen dort beendet war, sind wir noch mit zu Frauchens Tante gefahren und durften dort den Garten entdecken. Die 2beiner haben sich Kaffee und Kuchen schmecken lassen, aber ein kleines Mädchen hat uns gesehen und mit uns gespielt, ein schöner Zeitvertreib. Später dann ging es wieder ins Auto und auf die Autobahn nach Hause. Es war ein schöner Tag auch für uns smiley

28.06.2014 Stjerne hat heute ihren 6. Geburtstag gefeiert. Abends gab es dann für uns beide ein in getrocknetes Hähnchenfleisch eingewickeltes Stück Rinderhaut. Mmmmmmmmmmhhhhhhhhhh lecker.

01.07.2014 Luna wird heute schöne 11 Jahre alt, wir werden abends auf dem Hundeplatz feiern und eine Runde selbstgebackene Hundekekse ausgeben.

06.07.2014 Vorstellung Heute war Frauchen hanz lange mit Stjerne weg. Sie waren im Nachbarort bei einem Sommerfest. Dort hat sich unsere Hundeschule vorgestellt und Frauchen hat mit Stjerne die Vorführung mitgemacht. Stjerne musste die Unterordnung laufen, mit Worten und ohne (ich selbst mag die Übungen überhaupt nicht), dann noch etwas zur Leinenführung zeigen und ein paar Übungen vom Dogdance und Click und Trick. Es muss eine sehr schöne Vorstellung gewesen sein, denn die Hundetrainerin rief abends noch an und hat sich noch einmal bedankt und lange mit Frauchen telefoniert. Schade dass ich nicht mit konnte, aber bei der Hitze hatte ich keine Lust aus dem Haus zu gehen, bin lieber bei Herrchen geblieben, war der nicht so allein.

07.07.2014 Arbeit Heute haben wir Frauchen erst einmal das letzte Mal zur Arbeit begleitet, zwei Wochen Pause und dann ist evtl. das Filmteam da. Mal sehen.

28.07.2014 Arbeit So, nun war es soweit, wir waren mit Frauchen zur Arbeit, mittags ist dann das sog. Filmteam gekommen und hat uns und die Kinder bei der Hunde AG gefilmt. Zum Schluss haben die beiden Männer (Dean und Alexander) noch Fotos von uns und den Kindern im schattigen Schulgarten gemacht. Jetzt haben wir dann endlich unsere Sommerpause, Frauchen muss noch arbeiten, sie hat noch zu Beginn der Ferien die Ferienbetreuung.

10.08.-20.08.2014 Urlaub Wir waren mit Herrchen und Frauchen in Kärnten, genauer gebellt im Lesachtal. Eine kleine Pension hat uns aufgenommen, dort wohnen schon zwei kleine Rüden (chinesische Schopfhunde), Die waren sehr nett zu uns und einer ließ sich sogar von Frauchen streicheln. Der winzige Ort heißt Birnbaum und unser Feriendomizil hatte den schönen Namen Edelweißhof. Wir sind täglich gewandert, meist so 5-6 Stunden, natürlich mit Pause und oft war Wasser am Wegesrand, so dass ich immer meine Füße kühlen konnte. Aber so heiß war das Wetter nicht, wir konnten schön wandern. Einmal waren wir fast auf 2000 m, da hat es sogar leicht angefangen zu schneien. Frauchen und Herrchen habe auf meinem schwarzen Fell Schneeflocken entdeckt. In der Porzehütte angekommen, durften wir uns am Kamin wärmen und trocknen. Zurück war dann nur noch Nieselregen. Das war der einzig schreckliche Tag vom Wetter her.

16.09.2014 Reha sagt Frauchen und ist mit Herrchen morgens früh weggefahren. Als sie nachmittags wieder zu Hause ankam, war kein Herrchen dabei. War schon doof.

21.09.2014 Wir besuchen jetzt sonntags immer unser Herrchen, die Freude ist sehr groß, auch bei Herrchen. In der Woche kommt jetzt immer Frauchens Papa und lässt uns in den Garten zum toben und Pipi machen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch bei Herrchen und vor allem auf den Tag, wo er mit Frauchen wieder nach Hause kommt. Die Spaziergänge in Bad Pyrmont sind aber immer super, wir sind etwa 4-5 Stunden mit Herrchen zusammen und genießen es smiley

20.12.2014 Weihnachten Heute hat sich unser Wohnzimmer verändert, Herrchen und Frauchen haben einen Baum in den Erker gestellt, sie nennen es Nordmanntanne und Frauchen will das grüne Ding morgen dekorieren. Stjerne hat sich die ganze Zeit im Keller verkrochen, sie mag diese Veränderungen nicht, aber als der Baum stand kam Stjerne wieder hoch und hat ihn ausgiebig beschnuppert.

27.12.2014 Geburtstag Was für ein tag, als Herrchen ausgeschlafen hatte, sind wir mit unseren 2beinern in Richtung Hildesheim gefahren. Dort wohnt Herrchens Schwester, die hat Geburtstag. Als wir dort ankamen, mussten wir in unsere Boxen, doch nach dem Essen sind Frauchen und ihre Schwägerin mit uns spazieren gegangen. Es war eisekalt und sehr windig. Aber wir konnten in der Feldflur schön toben und unsere Geschäfte verrichten. Nach dem Kaffee sind wir dann wieder nach Hause gefahren.

31.12.2014 Silvester Es ist mal wieder soweit, die Rolläden im ganzen Haus werden herunter gelassen und das schon am Nachmittag. Macht nichts, wir haben ja noch die schöne Weihnachtsbeleuchtung. Abends sind Herrchen und Frauchen ein paar Häuser weiter gegangen und haben bis 3 Uhr gefeiert. Als sie dann wieder kamen, ist Frauchen  mit uns noch einmal zum Pipi machen gegangen und dann durften wir wie jedes Jahr zum Jahreswechsel mit im großen Bett schlafen.